Ein Jahresablauf auf der Kräuteralm ...

Eine dicke Schneedecke sorgt für die Winterruhe im Garten.  Selbst im Winter finden bei uns Kräuterseminare statt.  Eine Schülergruppe der Walddorfschule Hof (in Deutschland) interessiert sich für Kräuter 
Die ersten Knospen zeigen den nahenden Frühling an. Am Klaffegger Pflanzlmarkt (immer letzter Samstag im April) kaufen wir uns die passenden Jungpflanzen.

Eine bunte Bohnenmischung wird für die Aussaat vorbereitet.

Christine bereitet den Boden für die Mischkultur vor. Der Kompost wird mit einer alten umgebauten Mischmaschine fein durchgesiebt. Die Monate Mai/Juni sind die optimale Zeit für Kräuterwanderungen.
Bei jeder Auszeit mit wildem Geschmack (Kräuterwanderung) gibt es als Abschluss verschiedene Kräuter-Kostproben. Christine und unsere Wooferin Janine (aus Graz) sind dabei, die Heukartoffeln einzulegen. Die Kartoffeln werden sorgfältig mit Heu abgedeckt.
Die Heukartoffeln beginnen zum Wachsen. Wer kennt sich nicht? Die Engelwurz.  Unser Gemüsegarten beginnt sich zu entwickeln.
Es wächst an allen Enden und Ecken im Garten! Übern Zaun g`schaut! Die Stockrosen beginnen zu blühen.
Die Gurken wachsen auf die vorgesehenen Tische. Täglich wird das Gemüse größer. Auch die Heukartoffeln entwickeln sich.
Gemüse und Kräuter in Mischkultur. 15. August - Kräuterkirtag in Klaffer Die ersten Kräuterprodukte der neuen Saison stehen zum Verkauf bereit.
Die Erntezeit beginnt. Beinwellwurzen werden gegraben und weiter verarbeitet. Die Gurkenernte ist voll im Gange. Die ersten Senfgurken werden in Kräutermarinade eingelegt.
Verschiedene Kräuter werden in Alkohol angesetzt. Unsere artenreichen Wildkräuterwiesen ziehen sich auch in den Garten. Aus diesen Wiesen werden alle unsere Teekräuter gesammelt (insges. 2,5 ha) Die mächtigen Sonnenblumen stehen in voller Blüte. Im September beginnt die Blütenerntezeit.
Die Eidchesen sind ein wichtiger Bewohner unseres Gartens. Bei den Gartenführungen werden meine verschiedensten Aufgaben wie z.B. das Jaucheansetzen, Kompostieren, usw. erklärt/besprochen. Natur Pur - soweit das Auge reicht!
Mohnblüten mitten im Garten. Kornblumenblüten für unseren beliebten Blütenpfeffer. Ein Blick in den üppigen Garten.
Alles blüht und wartet in Handarbeit gepflückt zu werden. Fred isst mit Genuss die ersten geernteten Weintrauben. Rosenkohl wird in Kräuteressig eingelegt.
Wurzelgemüse wird für unsere beliebten Gemüsemischungen vorbereitet. Die letzten Tomaten werden abgeerntet, die alten Stauden ausgegraben und dabei die Wurzelbildung kontrolliert. Der Wurzelbalm einer Tomatenstaude.
Die abgeernteten Gemüsebeete werden gemulcht und für die Winterruhe vorbereitet. Beet für Beet wird der Garten (3000 m²) abgeerntet und fürs nächste Jahr vorbereitet. Im und Anfang Dezember ist unsere Produktauswahl am Größten. Christine am Weihnachtsmarkt in Wien.
 Weihnachtsmarkt Wien - Gutes vom Bauernhof.  Anfang Dezember ist der Winter schon wieder eingekehrt.  Ende Dezember beginnt die Zeit der Winterbaustelle. Anfang Mai 2018 kommen die ersten Gäste, bis dahin muss alles fertig sein.
 Die alte Küche und Bauernstube wird renoviert.  Die alte Tramdecke wurde entfernt. Nach vier Wochen Bauzeit ein neues Bild der alten Küche. 
Auch das alte Fenster wurde erneuert. In der Stube werden neue Kastenfenster eingebaut. Mit viel Liebe zum Detail wird die alte Stube restauriert.

GVB

 

Unsere Kräuter im PostversandUnsere Kräuter
im Postversand

Newsletter

captcha 

  

Kräuteralm Klaffer - 100% Böhmerwald

Copyright © 2018. Alle Rechte vorbehalten.